• dkw. Kunstmuseum
    Dieselkraftwerk Cottbus
    Uferstraße/Am Amtsteich 15
    03046 Cottbus
    Tel. +49(0)355 494940 40

    www.museum-dkw.de
    info@museum-dkw.de

  • Dienstag - Sonntag
    10.00 - 18.00 Uhr
    Montag geschlossen

AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Karten im Vorverkauf an der Kunstkasse
Tel. +49(0)355 494940 40


DAS PROGRAMM IM BLmK IM APRIL 2018

SO 22.04. 15 Uhr / Packhof Frankfurt (Oder)
Dialog mit der Moderne
Themenführung in Wilhelm Lachnit. Sachlichkeit und Melancholie
Armin Hauer / 1 Std. / Eintritt inkl. Führung 5,50 €

MO 23.04. 19 Uhr / Rathaushalle Frankfurt (Oder), Plattform
Literatur & Debatte
Aus Siri Hustvedts Roman "Die gleißende Welt" liest Ilka Teichmüller (Berlin), Schauspielerin und Synchronsprecherin.

"Alle intellektuellen und künstlerischen Unterfangen schneiden in der Meinung der Menge besser ab, wenn die Menge weiß, dass sie hinter dem großen Werk einen Schwanz und ein paar Eier ausmachen kann." So beginnt Siri Hustvedts jüngster Roman "Die gleißende Welt", den die US-amerikanische Autorin in der Kunstwelt von New York City angesiedelt hat.
Harriett Burden, Witwe eines einflussreichen New Yorker Galeristen, beginnt nach dessen Tod in den 1970er-Jahren ein Experiment: Hochtalentiert und kompetent in künstlerischen Belangen, wurde sie bisher nicht als kluge Frau wahrgenommen, sondern stets nur als "Frau an seiner Seite". Sie wird zur anonymen Installationskünstlerin, die sich hinter dem Werk dreier männlicher "Masken" verbirgt. Doch das Experiment gerät in Gefahr, denn einer dieser bekannten Künstler durchkreuzt ihr Rollenspiel und setzt sein eigenes dagegen. Die Regisseurin Anja Panse und der Journalist Thomas Klatt diskutieren wenige Tage nach dem Internationalen Frauentag mit dem Publikum über Geschlechtergerechtigkeit, über die Macht von Vorurteilen, aber auch über Geld, Ruhm und Abhängigkeiten im Kunstbetrieb. Die "#Me Too"-Debatte soll hierbei nicht ausgespart werden.

Der Abend richtet sich an alle literarisch Interessierten, die auf der Suche nach einem Austausch über gesellschaftliche und politische Positionen sind. Bücher aus allen Epochen, die Anknüpfungspunkte zu aktuellen gesellschaftlichen Themen haben, werden dabei von verschiedenen Künstlern gelesen. Nach der Lesung sind die Zuhörer in einer zwanglosen Gesprächsrunde eingeladen, über die im literarischen Kontext stehenden Themen zu sprechen und sich auszutauschen. Offene Gedanken und Meinungen sind in einer unvoreingenommenen Diskussionsrunde gefragt.

Initiatoren der Veranstaltungsserie sind die Regisseurin Anja Panse und der Journalist Thomas Klatt. Gastgeber ist das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst. Die Veranstaltungen erheben keinen Eintritt; Protagonisten und Veranstalter freuen sich über einen freiwilligen "Austritt" in selbst bestimmter Höhe.

DI 24.04. 16.30 Uhr / Dieselkraftwerk Cottbus
Führung in Hans Ticha. Von Klatschern und verkehrten Welten
Helene Roolf / Eintritt inkl. Führung 5,50 €

DO 26.04. 16 Uhr Rathaushalle + GränzKaffee Frankfurt (Oder)
Kunst & Kaffee in
Wilhelm Lachnit. Sachlichkeit und Melancholie
Armin Hauer und Jette Panzer / 1 Std. / Eintritt inkl. Führung 5,50 €
im Anschluss Kunstplausch bei Kaffee und Kuchen im GränzKaffee / Anmeldung: 0335-28395912, j.panzer@blmk.de

FR 27.04. 19.30 Uhr / Gräfin-Dönhoff-Gebäude der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Film "Loving Vincent" von Hugh Welchman und Dorota Kobiela (GB/PL 2017), 94 min.
anschließend Gespräch mit Ulrike Kremeier
In Kooperation mit Kleines Kino e.V. Frankfurt (Oder) / Eintritt 5 / ermäßigt 3 €

SO 29.04. 11 Uhr / Rathaushalle Frankfurt (Oder)
Eröffnung der Ausstellung
Günther Hornig. Das Wuchern der Ordnung
Ab 11 Uhr freier Zutritt in die Ausstellung
11.30 Uhr Eröffnung und Einführung

So 29.04. 16 Uhr / Dieselkraftwerk Cottbus
Führung in Johannes Heisig. Tonlagen
Jörg Sperling / Eintritt inkl. Führung 5,50 €


Änderungen und Ergänzungen vorbehalten/Stand 16.04.2018


  • Aktuelle Ausstellungen


  • Die Sammlung


  • Das Dieselkraftwerk

  Kontakt | Impressum | © 2016