• dkw. Kunstmuseum
    Dieselkraftwerk Cottbus
    Uferstraße/Am Amtsteich 15
    03046 Cottbus
    Tel. +49(0)355 494940 40

    www.museum-dkw.de
    info@museum-dkw.de

  • Dienstag - Sonntag
    10.00 - 18.00 Uhr
    Montag geschlossen

AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Karten im Vorverkauf an der Kunstkasse
Tel. +49(0)355 494940 40

Das Programm des dkw. mit Ausstellungen, Veranstaltungen und anderen Angeboten für die Monate April bis Juni 2017 finden Sie zum Herunterladen:

Zur Übersicht: Das dkw.Quartalsheft mit den Ausstellungen und Veranstaltungen
April, Mai, Juni 2017 im pdf.-Format hier zum Herunterladen (820 KB)

APRIL

SO 02.04. 11 bis 14 Uhr
JAZZ TRIFFT KUNST IM dkw.
Jazz aus Cottbus mit PORT 116 / Benefizkonzert, präsentiert von den Cottbuser Serviceclubs / Sonntagsbrunch (exklusive) / Der Erlös wird dem Frauenhaus Cottbus gespendet. Eintritt 19 € inkl. Führung durch das dkw.

SO 02.04. 15 Uhr
KUNST.KLANG
Im Dialog mit zeitgenössischen Musikstücken stellt Kustos Jörg Sperling Kunstwerke aus der Ausstellung "Schlaglichter" vor (Ausstellungsraum M 2).
Nikola Götzinger (Violoncello) und Markus Götzinger (Oboe) spielen Kompositionen von Friedrich Schenker, Friedrich Goldmann u. a.
Eintritt 5 €.

DO 06.04. 18 Uhr | Foyer des Rathauses Cottbus
Eröffnung der Ausstellung
VON KNOCHENMÄNNERN, KÖPFEN UND PROJEKTIONEN
Werkstattausstellung aus dem museumpädagogischen Atelier des dkw.
Eintritt frei

SO 09.04. 10.30 Uhr
Theaterbrunch
Die eiskalte Prinzession Turandot
Gespräch mit Operndirektor Martin Schüler, GMD Evan Christ und Solisten des Opernensembles
Eintritt Brunch 17,00 € / Brunch und Ausstellungsführung 19,00 € / Kinder bis 10 Jahre 8 €

DI 11.04. 19 Uhr | Kunst.Kaffee
LITERATUR & DEBATTE
Aus dem Roman von Michel Houellebecq "Unterwerfung" lesen die Schauspieler Ariadne Pabst und Michael Becker.

Es ist der vielleicht umstrittenste Roman der letzten Jahre: "Unterwerfung" handelt vom Zusammenprall der Kulturen und stellt Fragen zum Verhältnis von Orient und Okzident, Islam und Christentum, Widerstand und Haltungslosigkeit - Fragen, die heute so relevant sind wie nie. Der französische Autor und Provokateur Michel Houellebecq präsentiert sich als furchtloser Gesellschaftsdenker, der die bestimmenden Spannungsverhältnisse unserer Epoche mit großer Radikalität ausdeutet.

Der Roman erzählt die Geschichte des Literaturwissenschaftlers François rund um die Ereignisse der anstehenden Präsidentschaftswahl in Frankreich. Der Front National steht kurz vor dem Gewinn der Wahl, als es nach und nach dem charismatischen Kandidaten der Bruderschaft der Muslime gelingt, immer mehr Stimmen auf sich zu vereinigen. Die schleichende Islamisierung trifft auf die nationale Radikalisierung und in der Hauptstadt kommt es zu tumultartigen Ausschreitungen. Schließlich scheint ein Bürgerkrieg unabwendbar.
Am Tag der Veröffentlichung des Romans im Jahr 2015 riss der Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitung "Charlie Hebdo" 17 Menschen in den Tod. Plötzlich galt Houellebecq als dystopischer Seher einer nahenden Zukunft. Ist "Unterwerfung" mehr als Fiktion?

Nach der Lesung sind die Zuhörer in einer zwanglosen Gesprächsrunde eingeladen, über die im literarischen Kontext stehenden Themen zu sprechen und sich auszutauschen. Offene Gedanken und Meinungen sind in einer unvoreingenommenen Diskussionsrunde gefragt.

Initiatoren der Veranstaltungsserie sind die Regisseurin Anja Panse und der Journalist Thomas Klatt. Gastgeber ist das dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus. Die Veranstaltungen erheben keinen Eintritt; die Protagonisten freuen sich über einen freiwilligen "Austritt" in selbst bestimmter Höhe.
Eintritt frei

MI 12.04. 14 Uhr
Kunstkreis 60+
in der Ausstellung "Schlaglichter. Sammlungsgeschichte(n)" - Teil 2
Carmen Schliebe
Eintritt 4,50 €

FR 28.04. 19 Uhr
Eröffnung der Ausstellungen
Ina Bierstedt | ENTLEGENE ECKEN | Malerei
Sabine Herrmann | DIE UNERGRÜNDLICHE TIEFE | Malerei
Ab 19 Uhr freier Eintritt in die Ausstellungen
Eröffnung und Begrüßung 19.30 Uhr.

SO 30.04. 16 Uhr
Turnusführung
in den Ausstellungen Ina Bierstedt | ENTLEGENE ECKEN | und
Sabine Herrmann | DIE UNERGRÜNDLICHE TIEFE |
Jörg Sperling
Eintritt 5,50 €


 

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten/Stand 27.03.2017


  • Aktuelle Ausstellungen


  • Die Sammlung


  • Das Dieselkraftwerk

  Kontakt | Impressum | © 2016